Montag, 15. März 2010

Sie stand dann irgendwann doch auf und ging ins Badezimmer. Sie hing den Bademantel an die Wand und schaltete das Radio ein. Schon wieder hatte sie vergessen, am Vorabend die Heizung aufzudrehen, weshalb sie das Duschen auf später verschob. Als sie sich, nachdem sie begonnen hatte, sich die Zähne zu putzen, die Hände abtrocknete, weil sie es aus irgendeinem Grund nicht ertrug, dies mit nassen Händen zu tun, begannen die Nachrichten. Weil sie ein zunehmendes Desinteresse an der Welt an sich bemerkte, hatte sie einen Nachrichtensender eingestellt, um wenigstens nicht zu verpassen, wenn ein Krieg oder eine Seuche ausbräche.

Schönen guten Tag meine Damen und Herren, es ist jetzt genau dreizehn Uhr.

Leipzig. Traditionell beginnt heute der Winterschlußverkauf. Die Händler zeigten sich am Morgen zuversichtlich.

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern hat sich ein Wildschwein in ein Kaufhaus verirrt und ein Kind am Bein verletzt. Ein Polizist erschoß das Schwein.

Es folgten noch einige Meldungen und so konnte sie sich sicher sein, daß wiedermal nichts geschehen war. Wetter. Verkehrsberichte. Warum senden die so eine Scheiße? Ich stehe hier ohne Hosen in einem Badezimmer, was soll ich denn mit den scheiß Staus? Und wen interessiert denn zum Montagmittag überhaupt die Verkehrslage auf mitteldeutschen Straßen? Und Wetter? Und können die Händler immer noch so zuversichtlich dreinschauen, wo jetzt der Einoderandere zuhause bleibt, weil er Angst vor Wildschweinen oder rumballernden Polizisten hat?

Michaela sagt, sie kann Sonntage nicht leiden, denn da treiben alle Leute so wie Quallen durch den Tag und was sie gar nicht mag, sind Läden, die für sie geschlossen sind.

Endlich mal ein vernünftiger Beitrag. Und dieser Montag war ihr ganz persönlicher Sonntag. Zahnpasta bräuchte sie auch mal neue. Die bewährte Taktik, gegen Ende der Tube das abendliche Putzen zu unterlassen, stieß eben immer irgendwann an ihre Grenzen.

Kommentare:

  1. Hej Will, an dem Tag hab ich auch NAchrichten gehört. In deinem Text kommt gar nicht rüber, daß das ECHTE Nachrichten im mdr-Info waren. dadurch ist es gar nicht so lustig, finde ich. Schöne Grüße aus Lissabon! Und sage den Lesern mal, daß sie ein bisschen kommentieren sollen! Bis bald.

    AntwortenLöschen
  2. so spät noch wach? hast recht, kommt nicht so recht rüber mit den echten nachrichten. glaubt aber wahrscheinlich eh keiner. hast du den neuen text schon gelesen? kommentier doch mal! oder ruf nochmal an, bin in paris. ach so, ja: das mit dem kommentieren hat scheinbar keiner gelesen. oder den ganzen blog nicht...

    AntwortenLöschen
  3. in lissabon is noch ne stunde früher you know!? anrufen, haha. meld dich doch mal bei skeip an, dann ruf ich vielleicht mal an. der neue text ist der knaller. zu alter form zurückgefunden, würd ich sagen. ich geh jetzt noch ins kino, es läuft was von pessoa.

    AntwortenLöschen
  4. viel spaß. und erzähl mal wie es war.

    AntwortenLöschen
  5. voll der chat hier.. a+

    AntwortenLöschen
  6. oui un chat noir. haha.

    AntwortenLöschen