Freitag, 25. März 2011

Aus dem Schatten des großen Bruders

Reiner Haselhoff hat es geschafft. Er ist in der CDU und steht kurz davor, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt zu werden. Die Koalitionsgespräche mit der SPD laufen wie geschmiert, sagen er und ein Vertreter der e-on uni sono. Haselhoff, in der CDU „seit ich denken kann“ und fast genau so lange Doktor der Physik möchte im Land der Frühblüher einiges bewegen. Doch wer ist dieser Mann?

„Ich gebe zu, daß mich ein Großteil der Öffentlichkeit noch nicht kennt – sicherlich auch, weil ich lange Zeit im Schatten meines Bruders stand. Das ist jetzt aber vorbei.“ Reiner Haselhoff scheint noch nicht ganz sicher, aber wenn er es oft genug und vor allem vor vielen Menschen wiederholt, werden es schon alle begreifen, daß nun seine Zeit gekommen ist. „Sicherlich, David hat den Mauerfall entschieden herbeigeführt - aber er hatte es auch wesentlich einfacher als ich.“

Reiner Haselhoff, wurde 1954 geboren, zwei Jahre nach seinem Bruder David, er studierte in Dresden und Berlin. Die Brüder hatten kaum Gemeinsamkeiten („David interessierte sich eigentlich nur für Sportwagen und dicke Titten“) verstanden sich lange nicht besonders gut. Speziell nachdem David 1984 „nach’m Westen rüber is“ und eine Karriere im Showbusiness begann, hatten sie sich ganz überworfen. Warum er damals abgehauen sei, habe er ihm erst viel später erklärt, so Reiner Haselhoff. „I was looking for freedom“ hatte die einfache Erklärung Davids gehießen.

Nach der politischen Wende in Deutschland fanden nicht nur zwei Staaten, sondern auch zwei Brüder wieder zueinander. Reiner, der jüngere, promovierte über die „Entwicklung von Meßgeräten auf der Basis der linearen Laser-Absorptionsspektrometrie zur empfindlichen Molekülgas-Konzentrationsmessung“. David, der ältere, vor allem aber der große Bruder, baute auf den Ergebnissen Reiners aufbauend ein Auto mit Laser-Absorption – der Grundlage für den großen Erfolg von Knight Rider.

„Daß der Wagen schwarz war, fanden wir von der CDU in Sachsen-Anhalt natürlich stark“, sagt Reiner Haselhoff heute und er ergänzt augenzwinkernd: „Und daß die Bikinis in Baywatch rot waren, kommt mir jetzt in den Verhandlungen mit der SPD zu Gute.“ David unterstützt Reiner heute, wo er kann, im Wahlkampf („Ja, der CDU-Wahltruck ist der alte von der Foundation“) oder beim Styling. Aber funktioniert die Hilfe auch andersrum?

„Ich wünschte, Reiner könnte mir einen neuen Job verschaffen“, sagt David heute. „Wenn er doch nur noch Direktor des Arbeitsamtes in Wittenberg wäre!“ David Haselhoff trägt Jogginghosen, er riecht nach Schnaps, als wir ihn zum Interview besuchen. Er wohnt wieder im elterlichen Haus in Bülzig, wo die beiden Brüder aufgewachsen sind und spielt viel Golf, „wenn mich Cindy, Pamela und Chantalle mal aus dem Pool lassen…“















Ein seltener Moment der Zweisamkeit unter Brüdern: v.l.n.r Reiner und David Haselhoff

Kommentare:

  1. Danke für den Ohrwurm!

    AntwortenLöschen
  2. hej unbekannte/r fremde/r,

    vielen dank für den kommentar.
    ich habe allerdings noch zwei fragen dazu:

    1. ist "Anonym" dein echter name oder ist das ein pseudonym?
    (soll heißen: einen blöden namen, den man dem eigenen vorzieht, findet man doch immer.)

    2. gehe ich recht in der annahme, daß es sich
    bei dem ohrwurm um "cdu" von rocko schamoni handelt? ein welthit, keine frage!

    mit sportlichem gruß,

    dein ganz persönlicher will

    AntwortenLöschen